Es gibt bestimmt einen Grund warum Du auf diesen Beitrag geklickt hast. Vielleicht bist Du gerade unzufrieden und hast schon einige misslungene Abnehm-Versuche hinter Dir. Kurz und knapp: Der Hunger bringt Dich in den Wahnsinn.

Heute möchten wir Dich aufklären, wieso Du wahrscheinlich einen Hunger in Dir verspürst und wie Du das ändern kannst.

Jeder kennt ihn und jeder spürt ihn: Den Hunger. Aber was ist eigentlich „Hunger“ genau?

Hunger kommt zu Stande, wenn die Energiereserven im Körper aufgebraucht sind. Das heißt, es entsteht z.B. nach einer Sporteinheit oder einer langen Essenspause, ein Verlangen nach Nahrung und neuer Energie. Jeder Mensch nimmt den Hunger jedoch anders war. Die meisten spüren ein stechen, ziehen oder ein sog. „brüllen“ in der Magengegend. Manche sprechen dann von einem „Magen-knurren“. Doch ein leerer Magen kann auch noch andere Nachteile hervorrufen. Vielleicht hast Du das auch schon mal erlebt.

Ein kleines Szenario:

Du sitzt gerade vor einer wichtigen Prüfung. Aus Nervosität und Respekt, hast Du davor einfach nichts gegessen. Und nun sitzt Du in einem stillen Raum und der Magen knurrt jämmerlich. Du lässt Dich nicht nur durch das knurren ablenken, sondern auch Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und Übelkeit machen sich bemerkbar. Natürlich können dies auch Anzeichen von Nervosität sein, aber auch ein leerer Magen, kann ebenfalls dazu führen.

Sowie alle körperlichen Signale, entsteht auch der Hunger im Gehirn.

Im Zwischenhirn laufen alle Meldungen, die den Energiezustand des Körpers betreffen, zusammen. Es reguliert nicht nur das Gleichgewicht zwischen Hunger und Sättigung, sondern misst auch die Energiereserven. Werden die Signale nicht länger von Dir beachtet, sinkt der Blutzuckerspiegel und es entstehen Heißhungerattacken.

Und da wären wir auch wieder beim Thema. Wie schaffst Du es endlich ohne Fressattacken abzunehmen. Wir geben Dir sieben wichtige Tipps mit auf den Weg. 😉

1

Abnehmen ohne Hunger durch Wasser

Lass einmal die letzten Tage Review passieren. Weißt Du noch wie viel Flüssigkeit in Form von Tee oder Wasser Du zu Dir genommen hast? Die meisten kontrollieren das nämlich gar nicht. Und das ist der Fehler. Ein

Erwachsener Mensch sollte bis zu 200 ml pro kg Körpergewicht trinken. Das ist für den einen oder anderen eine richtige Herausforderung. Und das liegt daran, dass viele Hunger mit dem Durst verwechseln, weil der Körper bei einem Durstgefühl ähnliche Signale zeigt. Deshalb zähle genau, ob Du genügend Wasser am Tag trinkst.

Wenn Du genaueres über das Trinkverhalten wissen möchtest, könnte Dich auch dieser Blogbeitrag interessieren: Was passiert, wenn Du zu wenig trinkst.

2

Abnehmen ohne Hunger mit Proteinen

Wusstest Du, dass Proteine nicht nur für die Regeneration und den Muskelwachstum zuständig sind, sondern auch einen starken Einfluss auf die Sättigung des Körpers haben. Ja, richtig! Proteine können extrem satt machen. Das liegt daran, dass Proteine unsere Sättigungshormone effektiver beeinflussen.

Dabei solltest Du täglich zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen. Gute Eiweißquellen findest Du in Milchprodukten, im Fisch, Pute, Hähnchen und Hülsenfrüchten.

3

Abnehmen ohne Hunger mit ausreichendem Schlaf

Vielleicht hast Du schon einmal von dem Wort „Leptin“ gehört. Das ist ein Hormon, welches Einfluss auf unser Essverhalten hat und kommt letztendlich von unseren Fettzellen. Dieses Hormon sorgt dafür, das wir regelmäßig Nahrung aufnehmen. Bei Fettleibigen Menschen funktioniert das Hormon nicht mehr vollständig, sodass sie an einer Resistenz leiden.

Wenn Du also unregelmäßig und schlecht schläfst, kann der Leptin-Spiegel schneller sinken, was wiederum zu Hungerattacken führen kann.

Abnehmen Nature Rocket
4

Abnehmen ohne Hunger durch langsames Essen

Kennst Du das Gefühl, wenn Du einfaches Fastfood herunterschlingst, ohne ihn dabei so richtig zu genießen. Wenn es nicht gerade der nächtliche Partysnack ist, kannst Du das vermeiden. Umso langsamer Du Dein Essen genießt umso schneller tritt das Sättigungsgefühl ein. Bewusstes Essen gibt Dir nicht nur ein intensiveres Geschmackserlebnis, sondern spart Dir zusätzliche Kalorien.

5

Abnehmen ohne Hunger mit drei oder fünf Mahlzeiten am Tag

Jetzt stellt sich die große Frage. Sind drei größere oder fünf kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt sinnvoller. Diese Frage ist berechtigt, denn im Internet wimmelt es nur von verschiedensten Theorien und Studien. Forscher der University of Maastricht Niederlande im Jahr 2012 stellten fest, dass 3 größere sowie 14 kleinere Mahlzeiten keinen Einfluss auf den Stoffwechsel, Blutzucker oder Insulinspiegel haben. Zusammenfassend lässt sich daraus schließen, dass die Gesamtkalorienzahl der Mahlzeiten am Tag, die Qualität der Lebensmittel und sportliche Aktivitäten entscheidend sind.

 

Ein Beispiel für 5 Mahlzeiten

  • Frühstück: Porridge mit Chiasamen und Früchten
  • Snack: 1 Apfel oder eine Hand voll Nüsse
  • Mittag: Kartoffeln mit Bohnen und Rumpsteak
  • Snack: 1 Eiweißriegel oder Eiweißshake
  • Abendessen: Ei-Omelett mit Gemüsepfanne

Ein Beispiel für 3 Mahlzeiten

  • Frühstück: Eier mit Avocado, Früchten, Vollkornbrot
  • Mittag: Warmer Thunfisch mit Couscous, Spinat
  • Abendessen: Schwarzer Bohnensalat, Avocado, Ziegenkäse
6

Abnehmen ohne Hunger mit dem Intervallfasten

Intervallfasten ist eine Ernährungsform, bei der Du in Intervallen Nahrung zu Dir nimmst. Dabei fastest du 16 Stunden am Tag. Das heißt, Du nimmst innerhalb der 8 Stunden Deine komplette Nahrung auf. Somit kannst Du z.B. das Frühstück auslassen und zum Mittag Deine erste Mahlzeit zu Dir nehmen. Der Vorteil am Intervallfasten ist die Portionsmasse. Somit erlaubt es Dir größere Portionen zu essen, die lange sättigen. Viele verspüren nach kurzer Fastenzeit einen geringeren Hunger. Möchtest Du herausfinden ob das Intervallfasten wirklich das richtige für Dich ist? Dann schau hier mal vorbei: Intervallfasten die Pro’s & Contra’s.

7

Abnehmen ohne Hunger mit Kalorien-Zählen

Kalorienzählen klingt erst mal lästig, kann allerdings dennoch sehr hilfreich sein. Möchtest Du Gewicht verlieren brauchst Du ein klares Kaloriendefizit. Das heißt: Du musst weniger Energie zu Dir nehmen, als Du verbrauchst. Wir empfehlen ca. 300 Kalorien weniger.

Ein Beispiel: Dein Energieumsatz liegt bei 1800 Kalorien am Tag, also solltest Du 1500 Kalorien pro Tag aufnehmen. Liegst Du zu sehr darunter und nimmst nur 1100 Kalorien zu Dir, fährt Dein Körper auf Sparmodus und dies wiederum kann auch zu Heißhungerattacken führen.

Hier kannst Du Deinen Energieumsatz berechnen! App-Empfehlung: YAZIO

Abnehmen
8

Abnehmen ohne Hunger mit Low Carb-Ernährung und einer Ketogenen-Diät

Low Carb- Ernährungsform – hilft beim Abnehmen ohne Hunger:

Ketogene Diät:

Die Ketogene Ernährung geht dann schon in die Profi-Liga. Denn dort nimmst Du nur zwischen 30-50 Gramm Kohlenhydrate pro Tag zu Dir. Das kann Dir ziemlich leichtfallen, aber auch eine echte Herausforderung sein. Damit Du nicht in den Heißhunger verfällst, gilt auch hier: Fette stehen auf dem Speiseplan. Dabei sprechen wir nicht vom Grillkäse und fettigen Chicken Wings, sondern von gesunden Fetten wie: Avocado, Nüsse und Räucherlachs.

Mehr Infos zum Thema Ketogene-Diät und Low Carb-Ernährung.

9

Abnehmen ohne Hunger mit Ablenkung

Egal welchen Kummer Dir auf dem Herzen liegt, wie stressig Dein Alltag war oder wie viel Appetit Du gerade hast. Ablenkung ist meist die größte Medizin.

Wann fängt meistens die Nascherei an? Richtig! Oftmals aus Langeweile. Damit Du nach der Arbeit nicht sinnlos vor dem Fernseher sitzt und eine Tafel Schokolade nach der anderen isst: Treffe Dich mit Freunden, Besuche Seminare, Bring die Wohnung auf Vordermann oder plane den nächsten Tag.

Und sollte alles nicht helfen, gibt es noch den Kaugummi-und Zahnputz-Trick. Prägt Dich abends der Heißhunger, dann putze schnell die Zähne. Bist Du Unterwegs, nimm einen zuckerfreien Kaugummi zu Dir. Das kann Dir den Trip auf Süßigkeiten verderben. Das ist aber nur ein Last-Minute Trick und sollte nur max. 2-mal am Tag angewendet werden.

10

Abnehmen mit natürlichem Astaxanthin

Astaxanthin kann dir ebenfalls beim Abnehmen helfen. Astaxanthinn gilt als das derzeit stärkste Antioxidans weltweit. Es bekämpft die freien Radikale in deinem Körper und schützt deine Zellen vor oxidativem Stress. Oxidativer Stress macht dich vor allem müde und träge, was nicht zuletzt dazu führt, das du anstatt eine Runde laufen zu gehen, Dich auf die Couch legst und deine Lieblingsserie weiter schaust. Dabei ist Bewegung sehr wichtig, wenn du auf eine gesunde Weise abnehmen möchtest. Durch Astaxanthin wird dein Körper mit mehr Power unterstützt, du fühlst dich fitter und bist gewappnet für deine nächste Sporteinheit. Unsere Empfehlung: AstaOne

Fazit wie Du abnimmst ohne Hunger:

Ein gesundes und ausgewogenes Ernährungsverhalten, hilft Dir dabei ohne Hunger Abnehmen zu können. Kohlenhydrate sättigen zwar schnell und sind ein wichtiger Energielieferant. Aber langfristig gesehen, sind Fette und Eiweiße die Spitzenreiter. Damit Du in einem angemessenen Kaloriendefizit bleibst, hilft Dir eine Zähler-App. Achte auch auf die Qualität der Lebensmittel. Wähle zum Beispiel lieber das Vollkornbrötchen anstatt das Weizenbrötchen.