Makelloser Teint und feine Poren! Eine natürlich schöne Haut wünscht sich jeder und muss kein Traum bleiben. Denn wir kommen hinter die Geheimnisse der Topmodels mit makelloser Haut.

Täglich werden wir in den Medien mit dutzenden, teuren Beauty- Produkten konfrontiert. Doch diese sind oftmals überfällig und nicht unbedingt nötig. Wir zeigen Dir 13 einfache Tipps für natürlich schöne Haut.

1

Regelmäßig peelen für einen schöneren Teint

Kleine Hornschüppchen sorgen für einen glanzlosen und stumpfen Teint. Je nach Hauttyp, gibt es verschiedene Peelings, welche die Hautschuppen entfernen. Zusätzlich regt das Peeling die Durchblutung an, ohne dabei die Haut zu reizen. Wir empfehlen Dir eine Anwendung von mindestens einmal pro Woche. Schon gewusst? Für ein angenehmes Peeling brauchst Du nicht tief in die Tasche zu greifen. Denn Du kannst auch den Kaffeesatz von Deinem Morgenkaffee als Peeling nutzen. 😉

2

Schöneres Hautbild mit der richtigen Pflege

Vorsicht bei zu viel Fett in Cremes und anderen kosmetischen Produkten. Denn zu viel Fett bewirkt Unreinheiten, wie Pickel und Mitesser. Deshalb solltest Du auf Produkte, die Erdnuss, Sesam und zu viel Olivenöl enthalten, nur bei sehr trockener Haut und seltener anwenden. Kennst Du diese richtig schön geschmeidigen Cremes? Dafür ist das Lanolin (sog. Wollwachs) zuständig, genauso wie Emulgatoren, welche Fett und Wasser binden. Diese können ebenfalls das Hautbild beeinträchtigen.

3

Überpflege schadet sensibler Haut

Leidest Du unter einem sensiblen Teint? Dann solltest Du besonders auf die richtigen Pflegeprodukte achten. Auch hier gilt: Weniger ist mehr! Umso weniger Inhaltsstoffe Deine Haut bekommt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Haut auf gewisse Produkte gereizt reagiert. Daher ist es sinnvoll, dort eine ganze Pflegeserie auf Deinen Hauttypen abgestimmt, zu verwenden. Gut sind parfümfreie Produkte mit Kirschblüte oder Aloe Vera.

Gesichtsmassage
4

Kneten, Massieren und Zeit nehmen für einen geschmeidigeren Teint

Der perfekte Morgen beginnt mit makelloser Haut. Und für schöne Haut solltest Du Dir einfach mal ein bisschen mehr Zeit nehmen und das Gesicht

regelmäßig durchkneten. Und so geht’s: Bevor Du Deine Schminke aufträgst (das gilt nicht für Männer) eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme ca. 3 bis 4 Minuten in kleinen kreisförmigen Bewegungen einmassieren. Nachdem massieren die überschüssige Creme mit einem Papiertuch entfernen und fertig. Somit ist die Haut nicht nur gut durchblutet und gepflegt, sondern das Make-up hält auch länger. Wie sagt man so schön? Zwei Fliegen mit einer Klappe! 😉

5

Sonnenschutz für ein ebenmäßiges Hautbild

Wir alle wissen: Sonnenstrahlen sind gut für die Seele, aber leider so ganz und gar nicht gut für unsere Haut. Denn sie lassen unsere Haut altern und im schlimmsten Fall kann es sogar zu Hautkrebs führen. Daher ist ein regelmäßiger Schutz gegen die UV-Strahlung besonders wichtig. Braune Haut sieht nämlich nur attraktiv aus, wenn sie faltenfrei ist. Geh also auf Nummer sicher und schütze Deine Haut mit einer UV- Schutz Tagescreme. Wenn Du mehr über das Thema Sonnenschutz wissen möchtest, haben wir hier einen tollen Blogbeitrag für Dich: Gut geschützt die Sonne genießen!

6

Vitamin-Booster für strahlende Haut

Vitamine! Wir hören es ständig, was für Wunder die Vitamine bewirken können. Zum Beispiel regt Vitamin A die Zellteilung an und fördert die Bildung elastischer Fasern und sorgt zusätzlich für ein frisches Hautbild. Vitamin A steckt zum Beispiel in Möhren, Hokkaido-Kürbis, Brokkoli und Spinat. Auch Vitamin C und E sind ein absolutes „must have“ für Deine Haut, denn sie straffen das Bindegewebe. Und genau weil Vitamine so wertvoll sind, sind sie auch in unserem AstaOne enthalten.

7

Junge und Frische Haut mit Antioxidantien

Antioxidantien können eine Menge bewirken. Sie sind auf natürlicherweise in unserem Körper, sollten aber auch über die Pflege und die Nahrung aufgenommen werden. Warum? Verraten wir Dir gleich! Wer seine junge Haut erhalten möchte, muss seine Hautzellen vor Umwelteinflüssen und schädlichen Stoffen schützen.

Und dafür sind die Antioxidantien zuständig, sie sind unser Zellschutz und helfen die bösen freien Radikale abzufangen und zu neutralisieren. Denn zu viele freie Radikale schädigen unseren Körper und sind der Grund für Hautalterung. Wichtig ist, eine gesunde Lebensweise zu führen, um die freien Radikale gar nicht erst zu fördern. Zigaretten und Alkohol solltest Du nur selten konsumieren. Stress und UV- Strahlen können ebenfalls dafür sorgen, das freie Radikale sich vermehren. Und genau deswegen solltest Du mit Antioxidantien dagegen wirken.

 

Zusammengefasst gilt also: Je mehr Antioxidantien wir im Körper tragen, desto gesünder leben wir und vor allem auch unsere Haut.

8

Ein gesundes Hautbild ohne Koffein

Ein Tag ohne Kaffee ist für viele von uns völlig undenkbar. Auch wenn es mittlerweile viele Studien darüber gibt, dass Koffein dem Körper kein Wasser entzieht, wirkt es dennoch säure bildend. Und wenn unser Verdauungssystem übersäuert ist, wirkt sich dieses negativ auf unser Hautbild aus. Also Versuch es mal mit etwas weniger Koffein-Konsum. Solltest Du doch ein Morgenmuffel sein, hilft eine kalte Dusche, ein kleines Workout direkt nach dem Aufstehen sowie ein Glas frisches Wasser.

9

Viel Wasser trinken für ein frisches Hautbild

Und da wären wir beim Thema: Wasser. Wie oben schon erwähnt hilft ein Glas Wasser am Morgen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Kleiner Extra-Tipp für Dich: Trinke auf nüchternen Magen ein Glas Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone. Du wirst merken Deine Haut wirkt lebendiger, straffer und Dein Stoffwechsel wird dadurch angeregt. Zum Thema Wasser haben wir auch einen tollen Blogbeitrag: Was passiert, wenn man zu wenig trinkt!

10

Rauchen ist Tabu für schöne Haut

Rauchen ist nicht nur schädlich für Dich und Deine Haut, sondern auch für Deine Mitmenschen. Denn Nikotin und andere Schadstoffe im Rauch sorgen für Gefäßverengung und hemmen die Durchblutung. Weshalb auch die Haut schneller altert und faltig wird. Man sieht es den Raucher quasi an, sie werden häufig auch älter geschätzt als sie sind.

11

Sauerstoff für attraktive Haut

Frische Luft tut der Haut gut! Aber nicht, weil wir den frischen Sauerstoff einatmen, sondern weil wir fünf Prozent Sauerstoff über unsere Haut aufnehmen. Dieser bewirkt einen Teilungsimpuls in unseren Zellen und lässt uns frisch und lebendig aussehen. Also Bewegung lohnt sich nicht nur für Deine Fitness, sondern auch Deine Haut wird Dir dankbar sein.

12

Schlaf Dich schön

Im Schlaf schöne Haut bekommen? Das klingt nach einem Traum. Ist es aber nicht! Wenn wir in den Nachtmodus fahren, läuft der Regenerationsprozess unserer Zellen auf Hochtouren. Deswegen ist regelmäßiger Schlaf Pflicht. Wir empfehlen Deinem Körper 8 Stunden schlaf zu gönnen. Nachtcremes, welche Aminosäuren, Ginkgo, Tigergras oder Weizenproteinen enthalten, helfen zusätzlich, Deine Lymphflüssigkeit abzutransportieren. Somit haben Augenringen am Morgen keine Chance.

13

Gute Laune für strahlende Haut

Es ist tatsächlich so: Sowie Dein Kern (Seele) ist, ist auch Deine äußere Schale (Haut). Deine Haut ist quasi das Spiegelbild Deiner Seele. Du bist für Dich und Deine Gesundheit verantwortlich. Deine psychische Verfassung kann sich in Deinem Hautbild zeigen. Du darfst also alles tun, was Dich glücklich macht. Ob Spazieren gehen, Sport, Shoppen oder auch mit Freunden einen leckeren Kochabend veranstalten. Es ist alles erlaubt. 😉

Fazit: Um wirklich schöne und natürliche Haut zu bekommen, spielen viele Faktoren zusammen. Von der gesunden Ernährung angefangen bis zur Erholung und der richtigen Pflege. Du entscheidest über Dein Lebensstil und was Dir gut tut. Das Geheimnis: Mit ganz simplen Alltagstricks, strahlst Du nicht nur von innen, sondern auch von außen. Man muss sie nur wissen und vor allem anwenden! 😉